Wirkungen der Insolvenzerklärung

Privatpersonen

  • Konkurseröffnung
  • Publikation im SHAB
  • Verschlechterung der Bonität
  • Einstellung aller Betreibungen und Pfändungen
  • Ende des Zinslaufs
  • Verteilung des Erlöses an die Gläubiger
  • Ausstellung von Konkursverlustscheinen
  • Einrede „kein neues Vermögen“ bei erneuter Betreibung für gleiche Schulden

Juristische Personen

  • Konkurseröffnung und damit Auflösung der juristischen Person
  • Publikation im SHAB
  • Einstellung aller Betreibungen und Pfändungen
  • Allenfalls Auslösung von allfälligen Nachschusspflichten (möglich bei GmbH, Genossenschaft, Verein)
  • Allenfalls persönliche Haftung (möglich bei Genossenschaft, Verein, Kollektiv- und Kommanditgesellschaft)
  • Verteilung des Erlöses an die Gläubiger
  • Wird der Konkurs mangels Aktiven eingestellt, wird die Gesellschaft nach drei Monaten im Handelsregister gelöscht
  • Ausstellung von Bescheinigungen über den Verlust
  • Nach Abschluss der konkursamtlichen Liquidation wird die juristische Person im Handelsregister gelöscht

Drucken / Weiterempfehlen: